1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landsberg

Mitten in Hagenheim: Sattelschlepper in Flammen

Erstellt:

Von: Toni Schwaiger

Kommentare

Lkw-Brand - Hagenheim
Glück im Unglück: Das Feuer des brennenden Sattelschlepper griff nicht auf die Häuser in Hagenheim über. © Henning

Hagenheim - Mitten im Hagenheim ist am Dienstagnachmittag ein Sattelschlepper in Brand geraten. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr schlugen die Flammen nicht auf umliegende Häuser über. Das Führerhaus des Lkw wurde total zerstört.

Für die Hagenheimer ist die sich durchs Dorf schlängelnde Staatsstraße 2056 ein stetes Ärgernis. Die Verkehrsbelastung nimmt ständig zu, die Lenker großer Fahrzeuge haben in der verwinkelten Hauptstraße so ihre Mühen, und auch das Gefahrenpotenzial bereitet vielen Bürgern Sorge. Und nun das: Mitten im Dorf gerät ein Sattelschlepper in Brand - vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, so Polizeisprecherin Anita Graf. Flammen schlagen aus dem Motorraum, wenig später ist das komplette Führerhaus in Brand. Der Schaden am Lkw beträgt rund 50.000 Euro.

Gottlob ist die Feuerwehr schnell zur Stelle und kann das Feuer löschen. Bis dahin habe es keine Gefahr für ein Übergreifen des Brandes auf die anliegenden Häuser gegeben, so Graf. Dennoch: Zwei direkt an der Hauptstraße gelegene Häuser wurden durch die starke Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Auf rund 15.000 Euro beziffert die Polizeisprecherin hier den Schaden.

Den 48-jährigen Fahrer des Sattelschleppers brachte ein Rettungswagen ins Klinikum - vorsorglich, zur Abklärung von Verletzungen.

Auch interessant

Kommentare