Coronavirus gehäkelt
+
Im Klinikum gilt weiterhin für alle FFP2-Maskenpflicht. Und auch das Corona-Virus, gehäkelt von Petra Welz, Sekretärin der Kinder- und Jugendmedizin, trägt einen Mund-Nasen-Schutz.

Weiterhin mit FFP2-Maske

Die aktuellen Corona-Regeln am Klinikum Landsberg

  • Susanne Greiner
    VonSusanne Greiner
    schließen

Landsberg – Trotz Erleichterungen durch die neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung: Im Klinikum Landsberg gilt weiterhin FFP2-Maskenpflicht. Und auch die jetzt in fast allen Bereichen neue 3G-Regel wurde dort bereits vorher angewendet. Geimpfte und Ungeimpfte, werden aber inzwischen gleich behandelt, was die Teststrategie angeht.

So wird das gesamte Personal, egal ob geimpft oder nicht, mindestens zweimal wöchentlich per Schnelltest getestet. „Personal, das auf Stationen mit Patienten arbeitet, wird sogar täglich getestet“, informiert Pressesprecherin Regina Miller.

Inzwischen sind auch wieder Covid-Patienten im Klinikum untergebracht, teilweise auch auf der Intensivstation. Darüber, welchen Impfstatus diese Patienten haben, gibt das Klinikum vorerst keine Informationen heraus. „Trotz einer vollständigen Impfung kann man sich natürlich mit dem Coronavirus infizieren“, sagt der stellvertretende ärztliche Direktor Alexander Schnelke. Aber „erfahrungsgemäß sind die Verläufe bei Geimpften bei Weitem milder und dauern auch weitaus kürzer“. Zudem seien geimpfte Personen weniger ansteckend, da sie sich auch seltener infizierten. „Deshalb gilt weiterhin: Bitte lassen Sie sich impfen“, appelliert Schnelke.

Die aktuellen Regeln stehen auch hier.

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare