1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landsberg

Dießener Klimatag feiert erfolgreiche Premiere

Erstellt:

Von: Dieter Roettig

Kommentare

Eindrücke vom 1. Dießener Klimatag auf dem Untermüllerplatz.
Über die Resonanz des Klimatages auf dem Dießener Untermüllerplatz waren die Initiatoren sehr zufrieden. Rund tausend Besucher informierten sich an den zwanzig Ständen zum Thema Klimaschutz. © Roettig

Dießen – War es Zufall oder Kalkül, dass ausgerechnet einen Tag vor der Bundestagswahl auf dem Untermüllerplatz der „1. Dießener Klimatag“ stattfand, bei dem es ausschließlich um das Schwerpunktthema der Grünen ging? Michael Lutzeier, Marktgemeinderat für „Die Partei“, sieht das jedenfalls sehr skeptisch und will die Verwaltung zur Rede stellen, warum sie ausgerechnet an diesem Tag Dießens „Wohnzimmer“ dem Verein „Klimalobby e.V.“ überließ.

Solveig Grundler, die Vorsitzende des Vorstands und Initiatorin des Klimatages, widerspricht der Mutmaßung Lutzeiers: „Wir sehen uns als überparteiliche und konstruktive Kraft von außen, die beim Klimaschutz nicht nur CO², sondern das ganze Ökosystem in Betracht zieht.“

Dementsprechend vielfältig war die Veranstaltung. Vollgepackt mit Themen wie Alternative Energien, Konsum, Ernährung, Mobilität und vielem mehr ging es von Plastikfasten über CarSharing bis zu nachhaltigen Trachten.

Sogar der Heimat- und Trachtenverein D’Ammertaler Dießen-St. Gorgen war beim Klimatag dabei und zeigte seine Trachten als „nachhaltige Bekleidung“.
Sogar der Heimat- und Trachtenverein D’Ammertaler Dießen-St. Gorgen war beim Klimatag dabei und zeigte seine Trachten als „nachhaltige Bekleidung“. © Roettig

Unter den zwanzig Ausstellern waren unter anderem der Bund Naturschutz, die Energieagentur LENA, die Verbraucherzentrale, das Repair-Cafe sowie eine Ernährungsberatung.

Alles in allem war der erste Klimatag in der Marktgemeinde ein voller Erfolg – auch die Initiatoren waren sehr zufrieden. Rund tausend Dießener sowie Tagestouristen suchten die Stände auf, um sich über die verschiedenen Aspekte des Klimawandels zu informieren. Genauso wie über die Möglichkeiten, dem mit zum Teil schon einfachen Mitteln entgegen wirken zu können.

Auch interessant

Kommentare