1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landsberg

Gefährliche Irrfahrt auf Eresinger Ulrichstag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Susanne Greiner

Kommentare

Symbolfoto: Schrift auf einem Polizeiauto.
Beim Dorffest in Eresing ist eine Frau direkt auf eine Gruppe von Personen zugerast. Verletzt wurde zum Glück niemand. © Symbolfoto: Bildagentur PantherMedia / Susanne Fritzsche

Eresing - Eine 56-jährige Eresingerin ist am gestrigen Montagabend beim Ulrichstag direkt auf eine Gruppe von Personen zugefahren, die sich teilweise nur noch durch einen Sprung in Sicherheit bringen konnten. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Gegen 19:50 Uhr sei die 56-Jährige aus Eresing auf das momentan für Fahrzeuge gesperrte Festgelände gefahren und habe und zunächst auf der Kaspar-Ett-Straße gehalten, informiert das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in einer Pressemitteilung. Anschließend beschleunigte sie und fuhr direkt auf eine Gruppe von Festbesuchern zu. Diese konnten teilweise nur durch einen Sprung ausweichen, um einem Zusammenprall zu entgehen. Verletzt wurde niemand. Es entstand auch kein Sachschaden.

Die alarmierten Beamten der Polizeiinspektion Landsberg konnten die Frau sofort ermitteln und trafen sie bei sich zuhause auch an. Auslöser für diese Irrfahrt sei wohl eine psychische Erkrankung der 56-Jährigen, ist in der Pressemitteilung zu lesen. Die Frau sei in Gewahrsam genommen und in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Ihr Führerschein wurde eingezogen. Derzeit ermittelt die Polizei wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Auch interessant

Kommentare