1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landsberg

Landsberg: Tom Bohn legt Stadtratsmandat nieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Susanne Greiner

Kommentare

Tom Bohn FDP Stadtrat Landsberg
Tom Bohn bei seiner Vereidigung zum FDP-Stadtrat 2020. © Klinger

Landsberg - Schon vor Kurzem hat Tom Bohn (FDP) angekündigt, dass das von Bohn organisierte Indie-Filmfestival Snowdance Landsberg verlässt. Jetzt gibt Bohn bekannt, dass er sein Stadtratsmandat niederlegt. Der Grund: Bohn arbeitet mindestens die nächsten vier Monate in Berlin.

Tom Bohn ist seit den Kommunalwahlen 2020 als einziger Vertreter der FDP im Landsberger Stadtrat. Er hatte mit der SPD eine Fraktionsgemeinschaft gebildet. Den Platz Bohns könnte Ulla Schäfer (FDP) einnehmen. Sie hatte bei der Stadtratswahl mit 14,15 Prozent hinter Bohn (18,2 Prozent) die meisten Stimmen bekommen. Ob Schäfer nachrücken wird, ist aber noch nicht klar.

Bohn teilt mit, dass er bereits in den letzten vier Monaten schwerpunktmäßig in Berlin tätig gewesen sei. Nun sei ein weiteres Angebot aus Berlin gekommen, das er wahrnehmen wolle. Das mache für ihn eine „verantwortungsvolle Tätigkeit im Stadtrat unmöglich“.

Auch interessant

Kommentare