MTV-Kapitän Maria Breitenberger (rechts) und ihre Teamkolleginn kämpften in Kaufbeuren hart für das eine Pünktchen.
+
MTV-Kapitän Maria Breitenberger (rechts) und ihre Teamkolleginn kämpften in Kaufbeuren hart für das eine Pünktchen.

Landesliga Süd

MTV-Damen in Personalnot

  • Thomas Ernstberger
    VonThomas Ernstberger
    schließen

Dießen – Die Landesliga Damen des MTV Dießen haben sich am Sonntag einen wichtigen Auswärtspunkt bei der Spvgg Kaufbeuren erkämpft. Doch: „Es war eines der schwierigsten Spiele meiner Trainer-Karriere,“ resümierte Trainer Nico Weis. „Wir mussten heute so viele Rückschläge einstecken, aber wir haben toll gefightet und nicht aufgegeben.“

Die Hiobsbotschaften vor und während des Spiels nahmen kein Ende: Neben Sina Lehner, Luisa Piendl, Jacky Behr und Steffi Keller fiel auch noch Julia Stapff kurzfristig aus, so dass die MTV-Mädels mit einem dünnen Zwölf-Spielerinnen Kader die Fahrt nach Kaufbeuren antrat. Und wie es im Fußball dann eben so läuft: Nach einer guten halben Stunde stießen zwei Spielerinnen mit dem Kopf zusammen und die junge Dießenerin Anna-Lena Bauer musste bei ihrem Landesligadebüt bereits früh vom Platz; sie wurde in der Halbzeitpause mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht. Am Abend die Entwarnung: Beide Spielerinnen sind auf dem Weg der Besserung!

Für die sportlichen Highlights sorgten im strömenden Regen meist die Gastgeberinnen, die munter nach vorne spielten und die Dießener Defensive 90 Minuten lang beschäftigten. Die Gäste konnten sich auf ihre hellwache Hintermannschaft und die starke Keeperin Larissa Müske verlassen, die auf glitschigem Boden einen Ball nach dem anderen entschärfte. Während Dießens Betreuer in der Pause noch mit den Sanitätern und dem Abtransport der verletzten Spielerin beschäftigt waren, ging Kaufbeuren nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff per Elfmeter von Laura Zech in Führung. Die Erlösung 14 Minuten vor dem Ende: Raffi Stemmer eroberte im Mittelfeld den Ball, Zoe Klein fasste sich ein Herz, zog aus 20 Metern ab und traf unhaltbar in den Winkel zum 1:1-Endstand. Weis: „Kaufbeuren hat tollen Fußball gespielt, wir nehmen hier einen glücklichen Punkt mit.“

Am Sonntag geht’s zum dritten Auswärtsspiel in Folge nach Wolfratshausen. Die Gastgeber sind noch ohne Punkt.Spielbeginn ist um 16.15 Uhr.

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare