Handball-Damen - TSV Landsberg
+
In kleiner Besetzung überraschten die Handballerinnen des TSV Landsberg mit dem 26:22-Erfolg in Eichenau.

Bezirksoberliga

Landsbergs Handball-Damen landen Überraschungserfolg

Landkreis – Diesmal hat es gepasst. Ohne Auswechselspielerin und mit „Aushilfs­torhüterin“ Annika Stroers im Kasten fuhren die Landsberger Damen beim Eiche­nauer SV einen 26:22-Erfolg in der Bezirksoberliga ein. Der überraschende Auswärtssieg war einer taktisch disziplinierten und starken kämpferischen Leistung zu verdanken.

Die ersten beiden Treffer gehörten Landsberg, dann kamen die Gastgeberinnen langsam in Fahrt. Aber auch die Lechstädterinnen wollten mehr, Torfrau Annika Stroers hielt insgesamt fünf Siebenmeter und Alina Heß verwandelte zwei Strafwürfe in Folge gegen Eichenau. Die Abwehr arbeitete weiter stark, ließ wenig Gegentreffer bis zur Pause zu und Lena Hierstetter machte aus dem zwischenzeitlichen Rückstand eine 11:10-Halbzeit-Führung.

Im zweiten Abschnitt ließ TSV-Trainer Christoph Spitschan die gegnerische Spielmacherin in „Manndeckung“ nehmen. Mit Erfolg. Das Angriffsspiel der Gastgeberinnen stockte, immer mehr Fehler schlichen sich ein. So hatte Landsberg den Vorsprung innerhalb weniger Minuten auf beruhigende fünf Tore ausgebaut.

Nochmal richtig kritisch wurde es in der 51. Minute. Der TSV kassierte kurz hintereinander zwei Zeitstrafen, war in doppelter Unterzahl, überstand diese Phase aber nervenstark, dank zweier gehaltener Siebenmeter und eines Treffers von Carolin Schink zum 22:19. Die Kräfte reichten, um sogar noch ein paar Tore obendrauf zu packen, so dass am Ende ein klarer 26:22-Erfolg stand.

Superstolz auf seine Damen war Coach Christoph Spitschan: „In dieser knappen Besetzung hier zu gewinnen – damit hat wohl niemand gerechnet.“ Am Samstag geht es zum Liga-Favoriten SC Unterpfaffenhofen-­Germering.

Für den TSV Landsberg spielten: Annika Stroers, Lena Hierstetter (10), Barbara Bonfert (1/1), Franziska Kemeny(1), Carolin Schink (2), Vanessa Nega (2), Alina Heß (10/3).

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare