An Grundsätze halten

Christen Bayern

Wir Christen sollten uns gerade in unkirchlichen Zeiten wie heute streng an die eigenen Grundsätze halten, sollten gerade heute den Christenglauben offensiv bekennen, um Zweifler/Ausgetretene zurückzuholen, um zu verhindern, dass Jugendliche faschistischen/islamistischen Verführern zum Opfer fallen. Mit politischen Aussagen sollte sich die Kirche dagegen in einem freien Land zurückhalten, zumal man auch als Christ in politischen Fragen unterschiedlicher Meinung sein kann. Die ökumenische Zusammenarbeit ist natürlich wünschenswert, doch kann es nicht das Ziel sein, ein Welteinheitschristentum herzustellen. Die Vielzahl der Konfessionen bereichert das Christentum, belastet es nicht, zeigt sie doch, dass wir den Christenglauben ganz verschieden leben können, und je mehr Konfessionen es gibt, desto mehr Menschen können wir für Christus erreichen. 

Christian Fuchs Gutenstetten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traurige Geschichte
Antonia Wille: Streit um Wallach Hidalgo; Bayern 14. September
Traurige Geschichte

Kommentare