Polemische Aussage

Dirk Walter: Graue Eminenz wird 80; Bayern 15./16. Juli

Diesen Satz in der Würdigung zum 80. Geburtstag des verehrten Historikers Walter Ziegler muss man schon zweimal lesen, nicht bloß wegen der fehlerhaften Sprache, sondern auch, um die ganze Hinterfotzigkeit der Aussage zu erfassen: „ (Walter Zieglers) Beitrag über Bayern in der NS-Zeit im ‚Handbuch der Bayerischen Geschichte‘, einem Standardwerk, ist von einem dezidiert katholischen Standpunkt aus geschrieben, aber hat gleichwohl hohe Qualität …“ Soso, ein „dezidiert katholischer Standpunkt“ verhindert also im Normalfall die nötige professionelle Qualität. Diese Banalität vom dümmeren Katholiken hat man früher öfters von norddeutsch-lutherischen Betonköpfen vernommen, heute sind die Haltlosigkeit und die arrogante Tendenz dieses ökumene- und bayernfeindlichen Allgemeinplatzes längst offengelegt und die polemische Aussage ist als veraltete Munition aus dem intellektuellen Vorderlader überall entsorgt. Überall, nur offenbar im Münchner Merkur noch nicht! Die Aussage von der intellektmindernden Tendenz eines „dezidiert katholischen Standpunktes“ weise ich also hiermit entschieden zurück.

 Helmut Schmidbauer Schongau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elitäres Kastenwesen
Walter: Eine Frage der Gerechtigkeit; Kommentar Bayern 13./14. Januar
Elitäres Kastenwesen
Neue Herausforderung
Dirk Walter und Christoph Hollender: 19 000 Behinderte dürfen nicht wählen; Bayern 17. Januar
Neue Herausforderung

Kommentare