Übersteigert selbstbewusst

Christian Deutschländer: „Der Umzug ist nicht mein Wunsch“, Interview mit Melanie Huml; Bayern 5. August

Die Meinung von Ministerin Huml (CSU) zum Umzug ihres Ministeriums ist ja eindeutig. Der Umzug ihres Ministeriums erscheint ihr nicht zwingend notwendig. Wenn ich ihre diplomatischen Antworten zum Thema mal ins deutliche Bayerisch übersetzte: ein Schmarrn. Erstaunlicher aber ist noch ihre Bemerkung zum Kraftakt zweiter Umzug. Zitat: „Ich sehe es aber auch als Chance.“ Man traut uns als junges Ministerium zu, das zu bewerkstelligen. Wenn die Bewältigung eines Umzuges für Frau Huml eine Chance zur Bewährung für ihres Ministeriums ist, frage ich mich, wie sie die fachlichen Herausforderungen ihres Ressorts bewältigen will. Möglicherweise würde ihr die Leitung einer Umzugsspedition noch mehr Freude machen. Noch ein Wort zum Verursacher des Schmarrns: MP Seehofer sollte sich einmal überlegen, ob er die Verantwortung für seine Ministerien nicht komplett selbst übernehmen möchte. An einem (vielleicht doch übersteigertem) Selbstbewusstsein fehlt es ihm ja wohl nicht.

 Peter Dick Erding

Auch interessant

Kommentare