Ringlösung

Außenrum statt mittendurch; Bayern 15. Februar

Die Erkenntnis „Außenrum statt mittendurch“ ist nicht neu! Jeder Schüler oder Student hat in seiner Ausbildung gelernt, dass in allen Netzen grundsätzlich Ringlösungen anzustreben sind. Diese Regel gilt für alle Netze, egal ob Strom-, Wasser-, Gasnetze usw. und natürlich genauso auch für Verkehrsnetze. Und in diesem Zusammenhang weise ich seit vielen Jahren auf den immer noch fehlenden Isarübergang Menterschweige für den öffentlichen Verkehr hin. Dieser bringt nur Vorteile und überhaupt keinen einzigen Nachteil. Die vorhandene Bahnlinie von Solln nach Deisenhofen kreuzt an der idealsten Stelle die Isar und hat noch genügend freie Kapazitäten. Ebenso günstig kreuzt die vorhandene Grünwalder Straßenbahn, welche hier ebenfalls noch freie Aufnahmekapazitäten hat. Dieser Kreuzungshaltepunkt wird mit absoluter Sicherheit von sehr vielen Menschen im gesamten Münchner Süden angenommen und ebenfalls sehr viele Pkw-Fahrten werden somit täglich eingespart und der tägliche Verkehrsstau an der Grünwalder Isarbrücke, an der Münchner Tiergartenbrücke und am Mittleren Ring über die Isar werden sicher wesentlich reduziert. Nachteile hierzu, wie neu zu bauende Straßen oder neu zu bauende Bahnstrecken oder dergleichen sind nicht erforderlich. Nicht einmal ein Baum muss hierfür gefällt werden. Dafür können aber im gesamten Münchner Süden tagtäglich große Mengen an giftigen Abgasen und Lärm vermieden werden. 

Helmut Gall München

Auch interessant

Kommentare