Der langweiligste ESC

Rudolf Ogiermann: Auffallen wollen!; Kommentar, Jörg Heinrich: „Helene, bitte rette uns!“; Medien 15. Mai

Zunächst muss ich sagen, das war der langweiligste ESC, den ich gesehen habe. So schlecht war der deutsche Beitrag nicht, ging aber unter im Einheitsbrei. Aber wir müssen uns klar werden, dass die Entscheidung gegen den deutschen Beitrag wie im letzten Jahr auch politisch zu sehen ist. Heute hätten weder Lena Meyer-Landrut noch eine Nicole die geringsten Chancen, gut abzuschneiden. Die ARD sollte man sich endgültig von der Veranstaltung verabschieden, da nützt auch eine Reform des Vorentscheids nichts. Aufhören und das viele Geld sparen! Deutschland wird dort keinen Blumentopf mehr gewinnen. Denn sonst wird es ewig so peinlich werden. Übertragen ja, teilnehmen nein. 

Jutta Schweickert Germering

Auch interessant

Kommentare