Nachahmungstäter

„Das animiert potenzielle Nachahmer“; Medien 26. Juli

Es ist allerhöchste Zeit, dass jemand darauf aufmerksam macht, wie sehr die mediale Präsentation der Terroraktionen Nachahmer animiert. Diese Erkenntnis ist Jahrzehnte alt (Beispiel: Suizide durch Sturz vor Züge). Ebenso richtig und wichtig bleiben die Forderungen nach Verboten von Gewaltspielen, nach Verzicht auf exzessive Mordszenarien in Filmproduktionen. Denn: Der Mensch ist nun mal ein Nachahmungstäter, wie die neurologische Forschung schon lange bewiesen hat (Spiegelneurone). Wenn dem nicht so wäre, würden nicht Milliarden für Werbung ausgegeben. Die große französische Zeitung „Le Monde” geht nun mit gutem Beispiel voran und wird keine Bilder mehr zeigen von Terroristen und ihren Anschlägen. Wann folgt mein Münchner Merkur diesem guten Beispiel? Und wann die übrigen deutschen Medien? 

Reinhardt Tilman Eichenau

Auch interessant

Kommentare