Schnellrednertalent

Medien in Kürze: Sandra Maischberger; Medien 22. März

Widerspruch gegen Maischbergers Lobhudelei auf die wuchtige Dampfschnellplärrerin Schöneberger: Des korrekten Deutschs nicht immer mächtig, besonders Grammatikfehler in Legion, laut und schrill und narzisstisch. Dazu beizeiten schlicht ordinär und vulgär, schmeißt mit Verbalinjurien nur so um sich, kommt ohne Zoten nicht aus, das Ganze noch mit abstoßend obszönen Grimassen in Szene gesetzt. Vielleicht ihrem Schnellrednertalent geschuldet, aber nicht entschuldbar, - Daß gerade eine Preisträgerin meiner Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) eine Lanze für Schöneberger bricht, befremdet! - Warum zur Abwechslung nicht einmal statt ihrer beispielsweise die leise, vornehme, einfühlsame und grazile Mirjam Weichselbraun-aus Österreich, die darüber „hinaus“ auch hübsch anzuschauen ist? Wie’s noch sein könnte in der Branche? Kulenkampf läßt grüßen. Aber anno dazumal hießen die Ansager ja nicht Moderatoren, sondern Conferenciers.

 Dr. Helmut Sperber München

Auch interessant

Kommentare