Liebe Leser,

  • schließen

der Radlfahrer muss sein Gefährt schon einige Zeit abgestellt haben, wenn die Amseln Zeit fanden, ihr Nest in dem Fahrradkorb zu bauen.

Doch was soll er tun, wenn er das Fahrrad jetzt benützen möchte? Laut Bundesnaturschutzgesetz (§ 44) dürfen brütende Vögel nicht (erheblich) gestört und Nester (die Juristen nennen es Fortpflanzungsstätten) nicht zerstört werden. In diesem Fall wäre es sehr lobenswert vom Radfahrer, wenn er sein Körbchen behutsam vom Rad nimmt, es sicherheitshalber etwas höher hängt und es für die kurze Brutzeit von 14 Tagen der Amselfamilie überlässt.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
unsere Leserin Josefa Holzmann aus Oberschleißheim ist der Meinung, dass es nach wir vor zum Anstand gehört zu siezen.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
der Elefant im Porzellanladen ist sprichwörtlich.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
als unser Leser Christian Küfner in unserer Zeitung Prinz Luitpold von Bayern und Herzog Max in Bayern las, dachte er zuerst an einen Druckfehler.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
ein Hoch auf das Münchner Leitungswasser!
Liebe Leser,

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.