Liebe Leser,

  • schließen

ständig hört man im Autoradio, wo überall Blitzer stehen.

Diese Meldungen sind nicht nur überflüssig, sondern auch schädlich: Sollen denn diese Hinweise Autofahrer vor allem in der Stadt dazu verleiten, zwischen zwei Kontrollstellen die Geschwindigkeitsbegrenzung getrost zu übertreten? Ganz besonders verwerflich wäre die Meldung eines mobilen Blitzers vor einem Kindergarten, einer Schule oder vor einem Altersheim. Diese Ankündigungen gehören unterbunden. Dabei gibt es ein ganz einfaches, probates Mittel, nicht geblitzt zu werden: Der Autofahrer braucht dazu nur das Tempolimit einzuhalten.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
zwar bin ich nicht so versessen auf Kuchen und Plätzchen wie viele meiner Kollegen, aber manchmal greife ich doch zu.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
das Titelbild von gestern zeigte nicht das Karwendelgebirge, sondern das Estergebirge und dahinter das Wettersteingebirge.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
manche Leserbriefschreiber meinen es besonders gut mit uns.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Feldhasen, wie sie uns Johann Reisz heute zeigt, sehen wir leider nicht so oft.
Liebe Leser,

Kommentare