Liebe Leser,

  • schließen

sehr erfreulich ist die Resonanz auf unsere Berichterstattung über den Schwund der Insekten.

Viele Leser sind besorgt und geben auch Tipps, wie Sie im Kleinen etwa als Gartenbesitzer etwas verbessern können. Eine Möglichkeit, der Natur etwas Gutes zutun, ist die Anlage einer Benjeshecke. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie genug Platz im Garten oder auf einer Wiese haben. Die Anlage dieser Naturhecke ist denkbar einfach: Sie schichten lediglich Reste aus Gehölzschnitt aufeinander, höchstens noch unterstützt von ein paar Pfählen. Mehr ist nicht nötig. Durch Samenanflug und Vogelkot wird die Hecke von allein begrünt und dichter. Damit schaffen Sie sich einen kostengünstigen Sichtschutz und für Vögel, Amphibien, Igel und andere Kleintiere einen wertvollen Lebensraum.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
die Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980 war die letzte, an der ich nicht teilnahm.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
in der Redaktionskonferenz entspann sich eine kurze Diskussion, wie der Name der amerikanischen Auto-Metropole Detroit auszusprechen sei.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Frau Claudia Schmitt sieht es ganz richtig: Für viele Mütter ist es blöd gelaufen mit der Mütterrente.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
eine Redensart besagt: Jemandem sitzt das Hemd näher als der Rock.
Liebe Leser,

Kommentare