Liebe Leser,

  • schließen

zwei Trinker müssen zum Depperltest.

Der erste kommt nach fünf Minuten wieder raus – bestanden. Er sollte den Unterschied zwischen Hase und Igel erklären. Seine Antwort: Der Hase hat ein weiches Fell, der Igel Stacheln. Der zweite Kandidat fiel durch. Er sollte den Unterschied zwischen Eiche und Linde darlegen. Er sagte den Prüfern: In die Eiche gehe ich immer zum Frühschoppen, und die Linde öffnet erst nachmittags. Ganz so deppert geht es bei der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU – im Volksmund auch Depperltest genannt) aber doch nicht zu, wie Sie heute auf unserer dritten Seite „Im Blickpunkt“ nachlesen können.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
nun haben wir aus berufenem Munde die richtige Aussprache von Detroit gehört.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
die Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980 war die letzte, an der ich nicht teilnahm.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
in der Redaktionskonferenz entspann sich eine kurze Diskussion, wie der Name der amerikanischen Auto-Metropole Detroit auszusprechen sei.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Frau Claudia Schmitt sieht es ganz richtig: Für viele Mütter ist es blöd gelaufen mit der Mütterrente.
Liebe Leser,

Kommentare