Liebe Leser,

  • schließen

nun haben wir aus berufenem Munde die richtige Aussprache von Detroit gehört.

Wally Hoermann aus Schliersee rief uns am Freitagabend an, nachdem sie diese Kolumne zur Diskussion darüber, wie man in Amerika Detroit ausspricht, gelesen hatte. Um sich zu vergewissern, telefonierte sie mit ihrer Tochter Vroni, die seit 1991 in den USA lebt und seit ihrer Heirat McKenna heißt. Die Vroni bestätigt: Detroit wird auf der letzten Silbe betont. Der Schwester von Rudolf Schmitz hingegen, die auch schon sehr lange in den Staaten lebt, ist es egal, wie Detroit betont wird.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Odelzhausen hat nichts mit Odel zu tun
Auch wenn dort eine defekte Kläranlage überlief und es böse Zungen behaupten – der Name des Dorfes Odelzhausen hat nichts mit Odel zu tun.
Odelzhausen hat nichts mit Odel zu tun
Wenn es dem Esel zu wohl ist
Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis tanzen.
Wenn es dem Esel zu wohl ist
Verärgert über den Brexit
Meine Tante Laura in Italien hat zwei Pässe: einen britischen und einen deutschen.
Verärgert über den Brexit
Dem zutraulichen Fuchs nicht zu nahe kommen
Angelika John aus Neukirchstockach schreibt, dass sie zu dem Fuchs auf ihrer Terrasse Distanz hielt.
Dem zutraulichen Fuchs nicht zu nahe kommen

Kommentare