LIEBE LESER Kolumne

Trumps Fake News aus dem eigenen Haus

  • schließen

Am Dienstag haben wir ein Foto des US-Präsidenten gezeigt (Trump mit „Fake Teint“; Technik & Leben 18. Februar), bei dem ihm Wind ins Gesicht und seine Haare nach hinten blies.

Dadurch wurde neben dem gebräunten Gesicht die blasse Haut Donald Trumps sichtbar. Ein Leser schrieb uns, dass er die Veröffentlichung dieses Fotos einschließlich des dazugehörigen Textes geschmacklos, unverschämt, respektlos findet. – Es stimmt, das gezeigte Bild ist nicht vorteilhaft für Donald Trump. Aber das ist nicht die eigentliche Geschichte. Die ist nämlich diese und deshalb haben wir die Meldung und das Bild veröffentlicht: Trump wetterte via Twitter gegen das Foto („schon wieder Fake News, mit Photoshop bearbeitet“). Dieses Foto wurde jedoch von der Bildstelle des Weißen Hauses veröffentlicht.


 Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notbetrieb im Pressehaus - und tolle Pasta
Die Merkur-Redaktion im vierten Stock des Pressehauses ist nur noch mit etwa zehn Kollegen besetzt.
Notbetrieb im Pressehaus - und tolle Pasta
Wenn es der Namensvetter war
Gestern stand auf dieser Seite unter dem Titel „Atemschutzmasken“ ein Leserbrief von Günther Ertl aus Penzberg.
Wenn es der Namensvetter war
Handschuhe und Mund-Nasen-Schutz
Heute diskutieren unsere Leserbriefschreiber ausgiebig über den Infektionsschutz.
Handschuhe und Mund-Nasen-Schutz

Kommentare