Liebe Leser,

  • schließen

der Eichelhäher (Garrulus glandarius) auf dem heutigen Foto unseres Lesers Leonhard Socher ist der bunteste unter unseren Rabenvögeln.

Besonders auffällig sind seine blauen Seitenfedern, die auch gerne als Hutschmuck hergenommen werden. Bei vermeintlicher Gefahr gibt er laute, durchdringende Warnrufe (Rätschen) von sich – das haben Sie bestimmt schon mal im Wald gehört. Er ernährt sich von Samen und Früchten, Insekten, Eiern und auch Jungvögeln. Wie der Name schon sagt, gehören Eicheln zu seiner Hauptnahrung. Davon legt er Vorräte im Boden an. Weil er aber nicht alle Eicheln wiederfindet, gilt er als der fleißigste Mitarbeiter der Förster. Denn durch diese Verhalten trägt er zur Verbreitung von Eichen auch weiter weg von Saatbäumen bei. Umso unverständlicher ist es, dass das bayerische Jagdgesetz immer noch die Jagd auf diesen sehr nützlichen Vogel erlaubt.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
wem auch immer Sie die Daumen im Finale der Fußballweltmeisterschaft gedrückt haben, das Ergebnis steht fest, wenn Sie diese Zeilen lesen.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Honig schmeckt nicht nur gut, sondern soll auch heilen.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
gerade in diesen hektischen Zeiten lohnt es sich, über zeitlose Wahrheiten nachzudenken.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Ende Juni haben wir einen Ausflug aufs Land gemacht – all’italiana – der jedem Klischee entspricht, das wir aus alten italienischen Filmen kennen.
Liebe Leser,

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.