Liebe Leser,

  • schließen

das Feigenblatt muss dafür herhalten, wenn wir etwas verbergen möchten.

Wir sagen „Jemandem ein Feigenblatt umhängen“ und meinen damit, dass wir etwas schamhaft verdecken. Ein Feigenblatt ist recht groß, es reicht gerade mal aus, um die Scham des Menschen zu verdecken. So wie es zum Beispiel Albrecht Dürer auf seinen Adam und seine Eva gemalt hat.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
gerne möchte ich Waltraud von Fuchs-Müller zustimmen, dass die Schulkinder, besonders die in der Grundschule, später Unterricht haben sollen.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
was machte der alte Förster, wenn der Strom in seinem Haus im Wald ausfiel?
Liebe Leser,
Liebe Leser, 
genauso wie Frau Bruckmayer stört mich das viele Plastik, das man unweigerlich im Supermarkt mitbekommt.
Liebe Leser, 
Liebe Leser,
nicht nur meckern!
Liebe Leser,

Kommentare