Liebe Leser,

  • schließen

Palmöl belaste die Umwelt, steht heute auf der Seite Weltspiegel.

Es wird viel in Fertiggerichten verwendet. Glück gehabt – die kommen bei uns kaum auf den Tisch. Zum Zubereiten von Essen braucht es aber Fett, das ja auch Geschmacksträger ist. Als Freund der italienischen Küche steht an erster Stelle Olivenöl. Dann die günstigeren Öle aus Sonnenblumen und Raps. Weiter findet sich im Schrank ein Fläschchen teures Kürbiskernöl. Das war’s mit den pflanzlichen Fetten. An tierischen Fetten verwende ich zum Kochen und Braten ausschließlich Butter und fetten (weißen) Speck.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
herzlichen Dank für die vielen Zuschriften mit Glückwünschen zu 70 Jahre Münchner Merkur!
Liebe Leser,
Liebe Leser,
70 Jahre ist eine lange Zeit. Für Dante Alighieri war es das Lebensalter, als er, 35 Jahre alt, schrieb: in der Mitte unseres Lebensweges.
Liebe Leser,

Kommentare