Liebe Leser,

  • schließen

Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) verlangte, Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Lebensmittel in Zukunft zu verbieten.

Eine „vegane Currywurst“ dürfe nicht Wurst heißen. Mir ist das ziemlich wurscht. Allerdings würde ich mir eine transparentere Kennzeichnung von allem Fleischlichen wünschen. Etwa so wie es bei den Eiern ist: Woher stammt das Fleisch, wie wurden die Tiere gefüttert und gehalten? Das wären echte Informationen und echter Schutz des Verbrauchers. Aber dazu müsste sich der Bundesagrarminister ja mit der Agrarindustrie anlegen, was er mit Sicherheit nicht tun wird.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
70 Jahre ist eine lange Zeit. Für Dante Alighieri war es das Lebensalter, als er, 35 Jahre alt, schrieb: in der Mitte unseres Lebensweges.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
am Montag stand auf unserer zweiten Seite eine Karikatur zu den Plänen, Bundeswehrkasernen, die den Namen früherer Wehrmachtsgrößen tragen, umzubenennen: „Jetzt alles …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
morgen, am Freitag in der Früh, kommt es für Sie ganz dicke.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
selbstverständlich waren nicht alle Soldaten der Wehrmacht Verbrecher.
Liebe Leser,

Kommentare