Liebe Leser,

  • schließen

Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) verlangte, Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Lebensmittel in Zukunft zu verbieten.

Eine „vegane Currywurst“ dürfe nicht Wurst heißen. Mir ist das ziemlich wurscht. Allerdings würde ich mir eine transparentere Kennzeichnung von allem Fleischlichen wünschen. Etwa so wie es bei den Eiern ist: Woher stammt das Fleisch, wie wurden die Tiere gefüttert und gehalten? Das wären echte Informationen und echter Schutz des Verbrauchers. Aber dazu müsste sich der Bundesagrarminister ja mit der Agrarindustrie anlegen, was er mit Sicherheit nicht tun wird.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
Klauspeter Wacker aus Bad Tölz hat völlig Recht, wenn er schreibt, dass wir alle unser Verhalten infrage stellen müssen.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
wenn sich der bayerische Landesvater im Fasching als Ministerpräsident verkleidet, ja dann könnten Sie es sich genauso leicht machen:
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Zeitung lesen verbindet.
Liebe Leser,
Lieber Leser, 
es gibt in München eine Passauerstraße, benannt 1903 nach Anton Passauer.
Lieber Leser, 

Kommentare