Liebe Leser,

  • schließen

gleichzeitig mit den Leserbriefen hier rechts zum Fleischverzehr erreichte uns eine Pressemitteilung von Slow Food Deutschland, die dem Bundeslandwirtschaftsminister eine „wurstige Interessenpolitik“ unterstellt.

Der Minister stoße sich nicht an den indiskutablen Zutatenlisten und der Denaturierung der Produkte. Es gehe ihm nicht um Verbraucherschutz, sondern um Interessenpolitik für die kriselnde heimische Fleischindustrie.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
herzlichen Dank für die vielen Zuschriften mit Glückwünschen zu 70 Jahre Münchner Merkur!
Liebe Leser,

Kommentare