Kolumne LIEBE LESER

Dem zutraulichen Fuchs nicht zu nahe kommen

  • schließen

Angelika John aus Neukirchstockach schreibt, dass sie zu dem Fuchs auf ihrer Terrasse Distanz hielt.

Das ist richtig, denn man weiß nie, wie das Wildtier reagiert (vermutlich würde es die Flucht ergreifen) oder ob es krank ist. Das Dümmste wäre, den Fuchs zu füttern. Denn das merkt sich das schlaue Tier und wird dann sehr schnell lästig.

Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieber weniger, aber dafür besseres Fleisch
Weniger ist mehr.
Lieber weniger, aber dafür besseres Fleisch

Kommentare