Kolumne LIEBE LESER

Dem zutraulichen Fuchs nicht zu nahe kommen

  • schließen

Angelika John aus Neukirchstockach schreibt, dass sie zu dem Fuchs auf ihrer Terrasse Distanz hielt.

Das ist richtig, denn man weiß nie, wie das Wildtier reagiert (vermutlich würde es die Flucht ergreifen) oder ob es krank ist. Das Dümmste wäre, den Fuchs zu füttern. Denn das merkt sich das schlaue Tier und wird dann sehr schnell lästig.

Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Duft des Herbstes
Der Herbst ist da mit voller Wucht.
Der Duft des Herbstes
Prächtig schillernder Eisvogel
Der Eisvogel (Alcedo atthis) auf unserem Foto braucht klare Gewässer als Habitat.
Prächtig schillernder Eisvogel
Mit Respekt und Anstand
Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.
Mit Respekt und Anstand
Vorteile des Oberleitungs-Busses gegenüber der Tram
Der Vorschlag von Wolfgang Geyer, statt der geplanten neuen Trambahnlinien O-Busse (Trolley-Busse) in München einzusetzen, hat einige Vorzüge:
Vorteile des Oberleitungs-Busses gegenüber der Tram

Kommentare