LIEBE LESER Kolumne

Gamsbart auf dem Hut

  • Christian Vordemann
    vonChristian Vordemann
    schließen

Gamsfeder?

„Hoffmann trug zu entsprechenden Anlässen einen Hut mit Gamsfeder“, stand in unserem Sportteil. „Bitte um Aufklärung, was eine Gamsfeder ist?“, schreibt uns unter anderen Josef Schedler aus Unterschleißheim. Nun, den Trachtenhut schmückt natürlich keine Gamsfeder, eher eine Feder vom Auerhahn, oder eben ein Gamsbart (was der Sportkollege sicher meinte). Die Haare für diesen Hutschmuck werden nicht etwa von einem Bart der Gams, sondern aus den Rückenhaaren (Aalstreif) erwachsener Gamsböcke gerupft und büschelförmig oder fächerartig gebunden. Für einen prächtigen Gamsbart, wie ihn der frühere Präsident des FC Bayern Willi O. Hoffmann trug, werden Haare von bis zu zehn Gämsen verarbeitet.


 Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Kommentare