Liebe Leser, 

  • schließen

der Literaturnobelpreisträger George Bernard Shaw hat gesagt: „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“

Donald Trump, Präsident der weltgrößten Militärmacht, und Kim Jong Un, einer der derzeit brutalsten Diktatoren der Welt, rasseln nicht mit Säbeln, sondern drohen mit Atombomben. Beruhigender wäre es doch, wenn sich die beiden Kampfhähne selbst zum Duell in einer Arena einfänden, anstatt ihre Völker und Soldaten aufeinanderzuhetzen.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
heißt es „niedere“ oder „niedrige“ Beweggründe?
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Gerhard Schröders Zuverdienst ist nicht deshalb anrüchig, weil er es dank seiner Kanzler-Altersbezüge gar nicht nötig hat, sondern weil er sich in die Dienste des nicht …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
unsere Dattenberger Simone spricht als waschechte Münchnerin Mundart.
Liebe Leser,
Lieber Leser,
wie Sie sehen, passen auf diese Seite etwa 20 Leserbriefe.
Lieber Leser,

Kommentare