Liebe Leser,

  • schließen

Gerhard Schröders Zuverdienst ist nicht deshalb anrüchig, weil er es dank seiner Kanzler-Altersbezüge gar nicht nötig hat, sondern weil er sich in die Dienste des nicht ganz astreinen Demokraten Putin stellt.

Ansonsten kann sich der deutsche Fiskus freuen, wenn der Rubel rollt. Denn selbstverständlich muss er sein zusätzliches Einkommen hier versteuern.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
wählen Sie!
Liebe Leser,
Liebe Leser,
ein Leser fragte uns, welche Kandidaten er wählt, wenn er seine Zweitstimme einer Partei gibt.
Liebe Leser,

Kommentare