LIEBE LESER Kolumne

Gülle stinkt 

  • schließen

Zu dem Güllestreit in Inning fällt mir eine Geschichte ein, die mir meine Mutter erzählte.

Sie war nach dem Krieg als Kind bei einem Bauern in Niedersachsen untergebracht. Es gab dort evangelische und katholische Dörfer. Hochzeiten zwischen den beiden Konfessionen waren bei der Landbevölkerung damals nicht gern gesehen. Und wenn die Katholiken einen Feiertag hatten, fuhren die evangelischen Bauern ihre Gülle und den Mist auf die Felder. Umgekehrt machten es die katholischen Bauern genauso. Aber das ist lange vorbei und nicht zur Nachahmung empfohlen.

Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf man Fuchspelz tragen?
Ob es nun schicklich ist oder nicht, Fuchspelz zu tragen, das überlasse ich dem Meinungsaustausch unserer Leser und werde mich dazu nicht äußern.
Darf man Fuchspelz tragen?

Kommentare