Liebe Leser,

Sonnenbrand, Muskelkater und ein Mordshunger – das war das Ergebnis einer Anpflanzaktion im Haderner Krautgarten (in München) am Samstag.

Da bekommt man ein gutes Gefühl dafür, was es heißt, im Schweiße seines Angesichts den Boden zu beackern. Eine Parzelle von nur 30 Quadratmetern von Steinen zu befreien, teilweise umzugraben und zu bepflanzen ist ein fast tagfüllendes Programm. Nebenbei wurden in den harten und steinigen Boden noch Löcher gebohrt für Bohnenstangen und Tomatenhäuserl. Aber am Ende waren alle Setzlinge in der Erde und gewässert. Und es hat einen Mordsspaß gemacht.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Rubriklistenbild: © klaus haag

Auch interessant

Kommentare