Liebe Leser,

  • schließen

Schmidt, Huber und Meyer sind bei uns sehr häufige Nachnamen.

Kommt dazu noch ein geläufiger Vorname, etwa Hans oder Franz, dazu, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie einen Namensvetter in Ihrer Nähe haben. Genau das ist einem Leser passiert. Dessen Namensvetter schreibt Leserbriefe und er bekommt unverdientermaßen die Reaktionen darauf von Bekannten, aber auch von Unbekannten am Telefon. Apropos: Jemanden ungefragt zu Hause anzurufen, gehört sich nicht.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
wählen Sie!
Liebe Leser,

Kommentare