LIEBE LESER Kolumne

Dubiose Verschwörungstheoretiker

  • Christian Vordemann
    vonChristian Vordemann
    schließen

„Wir leben schon längst in keiner Demokratie mehr“, behaupten dubiose Verschwörungstheoretiker.

Erst gestern stand das in einer E-Mail. Ja, in was leben wir denn dann? In einer Diktatur? In so einer habe ich ein halbes Jahr gelebt, in Chile 1986/87. Für Errungenschaften wie das Recht zu wählen und gewählt zu werden, Meinungs- und Pressefreiheit, Schutz- und Abwehrrechte gegen Staatsorgane, eine unabhängige Justiz sind in Südamerika Menschen auf die Straßen gegangen, haben sich zusammenknüppeln lassen oder wurden gar wegen ihrer Forderungen nach Freiheit ermordet. Und bei uns waren zu der Zeit und sind auch heute noch diese Errungenschaften selbstverständlich. So selbstverständlich, dass sie von manchen nicht mehr wahrgenommen und sogar in Abrede gestellt werden.


Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schafroth soll lieber Kabarettist bleiben
Soll Kabarettist Maxi Schaf-roth Politiker werden, wie Horst Steinert meint?
Schafroth soll lieber Kabarettist bleiben
Müll-Frevler
Die Beobachtung unserer Leserin Iemkje Stiemer („Neues Müll-Problem“) kann ich bestätigen: achtlos weggeworfene Corona-Masken allerorten.
Müll-Frevler
Porto für Postkarte: 10 Pfennig
Ein herzliches Dankeschön an Frau Helga Bitterling aus Bad Tölz für die schöne Postkarte aus den Fünfzigerjahren.
Porto für Postkarte: 10 Pfennig
Ab an den Gardasee
Einen interessanten Vorschlag zur Entlastung der überlaufenen oberbayerischen Ausflugsgebiete hat unser Leser Dr. Christoph Unterberg aus Forstern.
Ab an den Gardasee

Kommentare