Liebe Leser,

  • schließen

das Geheimnis über den Jesuitenpater, der in den 60er-Jahren unsere Leserin Margit Quell unterrichtete, können wir lüften.

Gestern schickte uns Frau Huberta Hein seinen Nachruf aus dem Archiv der Jesuiten. Pater Kurt Neumeier SJ wurde am 30. November 1918 in Bogen geboren. Er studierte 1937/38 in München Philosophie. In dieser Zeit kam er über Professor Huber auch mit dem Kreis „Weiße Rose“ in Berührung. Nach einer Kriegsverletzung studierte er ab 1944 Theologie. Ab 1963 unterrichtete er an der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte in München. Kurt Neumeier starb am 18. April 1996.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Rubriklistenbild: © unbekannt

Auch interessant

Kommentare