Liebe Leser,

  • schließen

an dieser Stelle haben wir am 11. April von der Sorge von Waltraud Kirchebner aus Gröbenzell um die Bewahrung des Liedes „Viel Wasserl hab i‘g‘seehn“ von Josef Appeltauer berichtet.

Jetzt schreibt uns Frau Marietta Reithmeier-Prinz aus Planegg: „Ich habe Herrn Appeltauer selbst noch gekannt und nachgeforscht. Dabei habe ich erfahren, dass das Lied im 2. Band der Planegger Chronik abgedruckt ist. Ich möchte das Anliegen bei Gelegenheit aber noch dem Leiter der hiesigen Musikschule, Herrn Thomas Schaffert, vortragen und ihm vorschlagen, es den Schülern wieder ans Herz zu legen.“ Das wird auch Frau Kirchebner sicher freuen.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
heißt es „niedere“ oder „niedrige“ Beweggründe?
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Gerhard Schröders Zuverdienst ist nicht deshalb anrüchig, weil er es dank seiner Kanzler-Altersbezüge gar nicht nötig hat, sondern weil er sich in die Dienste des nicht …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
unsere Dattenberger Simone spricht als waschechte Münchnerin Mundart.
Liebe Leser,
Lieber Leser,
wie Sie sehen, passen auf diese Seite etwa 20 Leserbriefe.
Lieber Leser,

Kommentare