Liebe Leser,

  • Christian Vordemann
    vonChristian Vordemann
    schließen

gerade ist der erste Band einer Kinderbuchreihe erschienen.

„Maxi auf der Jagd“ heißt das bebilderte und 30 Seiten knappe Büchlein von Thomas Schapfl (Büchsi Verlag), das sich an Kinder im Alter von vier bis elf Jahren richtet. Die Hauptfigur, der neunjährige Maxi, lernt einen Jäger kennen und durch ihn viel über die wilden Tiere draußen im Wald und auf der Flur. Das Buch gibt es in zwei Versionen, einer standarddeutschen und einer bairischen. Nach der aktuellen bayerischen Ausgabe „Maxi auf da Jagd“ sind weitere Versionen zum Beispiel auf Schwäbisch, Platt und Sächsisch in Arbeit, teilte der Verlag aus Schweitenkirchen mit.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Rubriklistenbild: © unbekannt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprache ändert sich
Mit der Zeit kann sich die Bedeutung eines Wortes ändern.
Sprache ändert sich
Was ist ein Hutewald?
Was bitte ist ein Hutewald?, fragt unsere Leserin Ilse Scheibel aus München, die den Artikel über das Schweineparadies im Unterholz am Wochenende gelesen hat.
Was ist ein Hutewald?
Es gibt auch glückliche Schweine
Wie Sieglinde Wagner (Leserbrief: „Glückliche Schweine – es geht auch anders“) habe auch ich mich über den Artikel des jungen Kollegen Dominik Göttler gefreut.
Es gibt auch glückliche Schweine
Warten auf das Sommergewitter
Heute könnte es bei uns so aussehen wie auf dem Foto. Gestern, am Freitag, war es schon drückend schwül, das brüllt geradezu nach einem Sommergewitter.
Warten auf das Sommergewitter

Kommentare