Liebe Leser,

  • schließen

der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hatte dazu aufgerufen, vom 5. bis 7. Januar eine Stunde lang die Wintervögel zu zählen.

Falls Sie dies getan haben, vergessen Sie nicht, Ihre Ergebnisse bis Montag, 15. Januar, dem LBV mitzuteilen! Entweder per Post, dann gilt das Datum des Poststempels, oder online. Bei mir im Stadtteil München-Großhadern waren und sind wie immer Amseln, diverse Meisen, Krähen, viele Tauben und manchmal Spatzen und Kleiber zu sehen. Seltener tauchen Elster, Buntspecht oder Eichelhäher auf. Die kommen wohl vom nahen Forst oder dem sehr weitläufigen Waldfriedhof nur auf Stippvisite herüber.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Woher kommt der Zankapfel?
In dem Betreff eines Leserbriefes steht heute  Zankapfel.
Woher kommt der Zankapfel?
Überholte Tradition schauriger Gesellen
Schaurige Gesellen haben am Wochenende die Menschen in Oberbayern erschreckt.
Überholte Tradition schauriger Gesellen

Kommentare