LIEBE LESER Kolumne

Essen ist lebenswichtig - woher unsere Lebensmittel kommen ebenso

  • schließen

Thema des Tages ist einmal mehr: unser Essen. Beziehungsweise wer produziert es wie, wo kommt es her, wer verdient daran und viele wichtigen Fragen mehr.

Passend dazu liegt eine Pressemitteilung von Slow Food Deutschland, einer Bewegung, die sich für gutes Essen und den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft einsetzt, auf dem Schreibtisch. Aus deren Sicht sollten wir eine Lebensmittelerzeugung bevorzugen, die gut und fair im Umgang mit der Natur, den Menschen und den Tieren ist. Damit hätte dann auch das ganze Verschwendungssystem ein Ende. Allein der Markt an tierischen Erzeugnissen in Deutschland sei von viel zu großen Mengen dominiert, was diese günstigen Preise erzwinge. Diese Mengen würden zu Bedingungen produziert, die die Bevölkerung in großen Teilen nicht mehr wolle. Bei 60 Cent für einen Liter Milch sei weder eine faire Entlohnung für die Bauern noch das Wohl des Tieres und hohe Qualität möglich.


  Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ungewohnte Wochenend-Ausgabe
Wenn Sie diese Wochenend-Ausgabe durchblättern, werden Sie feststellen, dass etwas anders ist.
Ungewohnte Wochenend-Ausgabe
Trumps Fake News aus dem eigenen Haus
Am Dienstag haben wir ein Foto des US-Präsidenten gezeigt (Trump mit „Fake Teint“; Technik & Leben 18. Februar), bei dem ihm Wind ins Gesicht und seine Haare nach hinten …
Trumps Fake News aus dem eigenen Haus
Kriminelle Raserei
Mit über 100 Stundenkilometer in der Stadt - ohne Rücksicht auf Verluste
Kriminelle Raserei
Einkommensteuererklärung - ein Buch mit sieben Siegeln
Für viele ist es jedes Jahr die gleiche Qual: die Steuererklärung.
Einkommensteuererklärung - ein Buch mit sieben Siegeln

Kommentare