Liebe Leser,

  • schließen

auf dieser und auf der vorherigen Seite (wegen weniger Todesanzeigen gibt es heute eine halbe Seite mehr) finden Sie zahlreiche Briefe, deren Schreiber sich ernsthafte Gedanken über den Frieden und zu den zahlreichen Flüchtlingen vor Krieg und Elend machen.

Es ist gut, dass die Staatslenker miteinander reden, auch wenn der Verhandlungsgegner der größte Schurke ist. Besser beinhartes Pokern mit allen fiesen Tricks, als sich gleich an die Gurgel gehen.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
70 Jahre ist eine lange Zeit. Für Dante Alighieri war es das Lebensalter, als er, 35 Jahre alt, schrieb: in der Mitte unseres Lebensweges.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
am Montag stand auf unserer zweiten Seite eine Karikatur zu den Plänen, Bundeswehrkasernen, die den Namen früherer Wehrmachtsgrößen tragen, umzubenennen: „Jetzt alles …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
morgen, am Freitag in der Früh, kommt es für Sie ganz dicke.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
selbstverständlich waren nicht alle Soldaten der Wehrmacht Verbrecher.
Liebe Leser,

Kommentare