Liebe Leser,

  • schließen

leider müssen wir auch solche Geschichten von unseren Lesern hören:

Eine Leserin schreibt: „Soeben hatte mich ein Mann angerufen, welcher mich obzönst beschimpfte: ,Sie sind eine saudumme, blöde Kuh und verstehen von Politik rein gar nichts! Eine absolute Frechheit, was Sie sich hier geleistet haben, gegen die CSU zu sein!‘ Selbstverständlich war die Rufnummer unterdrückt.“ – Das geht gar nicht! Es ist höchst unverschämt, einen Leserbriefschreiber zu Hause ungebeten anzurufen und zu beleidigen. Wenn Sie anderer Meinung sind, können Sie diese an die Leserbriefredaktion richten – jedoch nicht in diesem Stil.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
kennen Sie vielleicht den Jesuitenpater, der heute auf dieser Seite abgebildet ist?
Liebe Leser,
Liebe Leser,
eine Leserin wies uns darauf hin, dass der Plural von Mädel ebenfalls Mädel laute und nicht Mädels, was sehr nord- oder niederdeutsch klingt.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
noch einmal das wunderbare Istanbul besuchen und dann von dort die Schwarzmeerküste bis nach Georgien erkunden – ein Traumurlaub, den ich mir als Journalist aber derzeit …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
nicht nur der Fotograf des heutigen Fotos, Herr Müller, sondern auch sehr viele Münchner und andere Bewohner des Oberlandes werden schon mal auf dem Brauneck im …
Liebe Leser,

Kommentare