Liebe Leser,

  • schließen

selbstverständlich nennen wir unter den Leserbriefen (fast) immer den Namen des Schreibers und seinen Wohnort.

Nur in besonders begründeten Fällen weichen wir von dieser Regel ab. Etwa wenn der Leserbriefschreiber zu intime Familiengeheimnisse preisgibt oder von Missständen an seinem Arbeitsplatz berichtet und durch seinen Leserbrief ernsthafte Schwierigkeiten bekommen könnte. Dann schreiben wir unter dem Leserbrief: Name und Anschrift sind der Redaktion bekannt. Wir bitten Sie aber, uns jedes Mal Ihre vollständige Adresse und für Rückfragen Ihre Telefonnummer zu nennen. Die anonyme Veröffentlichung eines Leserbriefes ist eine seltene Ausnahme.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Rubriklistenbild: © unbekannt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Bauernhof wie in Bullerbü
War früher alles besser? In der Landwirtschaft arbeiteten mehr Bauern für weniger Menschen.
Ein Bauernhof wie in Bullerbü
Bruderhahn-Ei statt Kükenschredderei
Am Montag vermeldeten wir, dass Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erst im kommenden Jahr das millionenfache Töten männlicher Küken beenden will.
Bruderhahn-Ei statt Kükenschredderei

Kommentare