Kolumne Leserforum

LIEBE LESER

  • Christian Vordemann
    vonChristian Vordemann
    schließen

Pfandflasche  oder   Einmal-Tetrapak – was ist die ökologischste Verpackung?

Die Zeiten, in denen man mit der eigenen Kanne Milch holte, sind längst vorbei. In meiner Kindheit wurde ich noch mit so einem Blechbehälter zum benachbarten Bauern geschickt, um sie mit Milch füllen zu lassen. Später, dann schon in der Großstadt, kam einmal in der Woche ein Landmann vorbei, ließ seine laute Glocke bimmeln und verkaufte neben Eiern auch Milch.
Die hatte er in einem kleinen Tank und sie wurde auch in mitgebrachte Flaschen und Kannen gepumpt. Noch öko-mäßiger wäre es natürlich, eine eigene Kuh zu haben. Das ist zwar für die meisten von uns nicht praktikabel, aber da könnte man die Verpackung notfalls sogar essen.

Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Kommentare