Kolumne Leserforum

LIEBE LESER

  • Christian Vordemann
    vonChristian Vordemann
    schließen

Für eine gute Küche sind zwei Dinge ausschlaggebend, wie der Leserbrief des Metzgermeisters Walter Frank aufzeigt.

Als Erstes müssen die Zutaten gut sein, sprich: Qualität, Frische, Natürlichkeit möglichst ohne Zusätze, idealerweise aus der Region auf kurzem Weg vom Erzeuger zum Verbraucher. Also Spargel und Erdbeeren, wenn sie bei uns wachsen und nicht im Winter von südlich des Äquators.
Und zweitens ist das Können des Kochs gefragt. Den zartesten Rehbraten kann man verhunzen, indem man ihn tagelang in einer Marinade aus Buttermilch malträtiert und dann stundenlang im Ofen eintrocknen lässt. Ob Fleisch zäh wie Leder oder trocken wie eine Schuhsohle wird, das Gemüse letschert und wässrig schmeckt, hängt entscheidend von der Art und Länge der Zubereitung ab.

Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Kommentare