Kolumne Leserforum

LIEBE LESER

  • Christian Vordemann
    VonChristian Vordemann
    schließen

Am Sonntag wählen wir einen neuen Bundestag.

Wir dürfen wählen – das ist eine Errungenschaft, die in vielen Ländern der Erde nicht selbstverständlich ist oder in denen Wahlen behindert oder gefälscht werden. Demokratie heißt, dass es die Möglichkeit gibt, die Regierenden auf friedlichem Wege auszuwechseln. Ein Diktator lässt sich in der Regel darauf nicht ein, und ist daher nur mit Gewalt zu stürzen.

Deswegen ist eine Demokratie – trotz aller echten und vermeintlichen Mängel – immer einer Diktatur vorzuziehen. Die Gegenentwürfe zur Demokratie, die in Europa im vergangenen Jahrhundert ausprobiert wurden, der Kommunismus und der Faschismus/Nationalsozialismus, sind beide krachend gescheitert. Auch gibt es zwischen wirklich demokratisch verfassten Staaten so gut wie keine Kriege untereinander. Die Wahl am Sonntag wird spannend, weil das Ergebnis mehr als bei früheren Wahlen völlig offen ist. Und für eine rege Wahlbeteiligung unserer Leser spricht das große Interesse, dass Sie in vielen Leserbriefen gezeigt haben.



Christian Vordemann

Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Kommentare