Liebe Leser,

  • schließen

Erna Lauberger aus Gilching ist seit rund 50 Jahren Leserin diese Zeitung.

Sie hat in ihrem alten Poesiealbum das Sprichwort gefunden: „Freunde in der Not, gehen zehn auf ein Lot.“ – Leider konnte ihr niemand sagen, wie viel ein Lot ist. Das Lot ist unter anderem eine alte Gewichtseinheit zum Abwiegen von Gold und Silber für Münzen, es entspricht etwa ein Dreißigstel Pfund. Ein Lot ist sozusagen ein Leichtgewicht, es wiegt nicht schwer. Demnach wird als Bedeutung dieses Sprichwortes genannt: In der Not hat man nur wenige Freunde. – Positiv gedreht heißt es: In der Not erkennt man seine wahren Freunde.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
„tra il dire e il fare c’è di mezzo il mare“ – zwischen Sagen und Machen liegt das Meer.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
so ein Rindviech auf der Alm hat’s wirklich schön – ganz egal, ob auf einer Bergwiese in Österreich (wie die Kuh auf unserem Foto heute) oder in Bayern.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
am Samstagabend besuchte uns Kinga.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Bademeister haben wir früher im Freibad zu den jungen, braun gebrannten und sportlichen Männern gesagt, die darüber wachten, dass niemand im Becken ertrinkt.
Liebe Leser,

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.