Liebe Leser,

  • schließen

Erna Lauberger aus Gilching ist seit rund 50 Jahren Leserin diese Zeitung.

Sie hat in ihrem alten Poesiealbum das Sprichwort gefunden: „Freunde in der Not, gehen zehn auf ein Lot.“ – Leider konnte ihr niemand sagen, wie viel ein Lot ist. Das Lot ist unter anderem eine alte Gewichtseinheit zum Abwiegen von Gold und Silber für Münzen, es entspricht etwa ein Dreißigstel Pfund. Ein Lot ist sozusagen ein Leichtgewicht, es wiegt nicht schwer. Demnach wird als Bedeutung dieses Sprichwortes genannt: In der Not hat man nur wenige Freunde. – Positiv gedreht heißt es: In der Not erkennt man seine wahren Freunde.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dank an die fleißigen Zeitungsausträger
Unsere Leser haben ein Herz für ihren Zusteller.
Dank an die fleißigen Zeitungsausträger
Mit fünf Jahren noch zu verspielt für die Schule
Grundsätzlich ist es eine gute Nachricht, wenn die Eltern bei der Einschulung ihrer Kinder mitbestimmen können, ob sie ihr Kind mit fünf, sechs oder sieben Jahren in die …
Mit fünf Jahren noch zu verspielt für die Schule
Was hat stiften gehen mit Stift zu tun?
Eine Stiftung ist eine wohltätige Einrichtung.
Was hat stiften gehen mit Stift zu tun?
Eine Scheibe Wurst beim Metzger
Da werden Kindheitserinnerungen wach – beim Betrachten unseres heutigen Seitenfotos.
Eine Scheibe Wurst beim Metzger

Kommentare