Liebe Leser,

  • schließen

Vermieter sind Miethaie und Mieter die armen Opfer.

Das stimmt in vielen, vermutlich in den meisten Fällen nicht. Oft beklagen sich Vermieter bei uns, nachdem wir einen besonders eklatanten Fall von Mietwucher geschildert haben, dass wir sie einseitig an den Pranger stellen würden. Das tun wir natürlich nicht. Wir können aber über Auswüchse der besonders in München enorm gestiegenen Mieten nicht schweigen. Genauso wenig verschweigen wir Fälle von Mietnomaden oder Mietern, die die ihnen anvertraute Wohnung vergammeln lassen. Und nochmals zurück zum angeblich geld- gierigen Vermieter: Mein Vermieter und die Vermieter vieler meiner Bekannten haben seit Jahren die für München moderaten Mieten nicht oder kaum erhöht. Viel wichtiger scheint den Vermietern ein gutes, vertrauenvolles Verhältnis zu ihren Mietern zu sein. Und natürlich ist ihnen auch wichtig, die Gewissheit zu haben, dass die Miete pünktlich gezahlt wird.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
die Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980 war die letzte, an der ich nicht teilnahm.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
in der Redaktionskonferenz entspann sich eine kurze Diskussion, wie der Name der amerikanischen Auto-Metropole Detroit auszusprechen sei.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Frau Claudia Schmitt sieht es ganz richtig: Für viele Mütter ist es blöd gelaufen mit der Mütterrente.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
eine Redensart besagt: Jemandem sitzt das Hemd näher als der Rock.
Liebe Leser,

Kommentare