Liebe Leser,

  • schließen

Radsportfans ist der Mont Ventoux ein Begriff.

Die überaus strapaziöse 12. Etappe der Tour de France ging gestern 184 Kilometer von Montpellier zum Mont Ventoux. Mir ist der Berg, der schon den Kelten als heilig galt, aus dem Italienischunterricht bekannt. Einer der alten drei großen italienischen Dichter, Francesco Petrarca (neben Dante Alighieri und Giovanni Boccaccio), hat seinen Aufstieg auf den 1912 hohen Berg im Jahr 1336 beschrieben. Zu seiner Zeit war Bergsteigen nicht en vogue, Pardon – in Mode, und er galt darob bei manchen seiner Zeitgenossen wohl als Spinner.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
unsere Leserin Edda Pitzius, die gestern auf dieser Seite Missstände in der Tierhaltung angeprangert hat, bat nach dem Anruf einer Bäuerin („Wir haben einen …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
wenn ich „Laudato si’“ lese, muss ich nicht an die zweite Enzyklika von Papst Franziskus, sondern an den Sonnengesang von Franz von Assisi denken.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
der Fuchs ist im Wald und auf Feldern ein sehr nützliches Raubtier.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Albrecht Müller aus München hatte auf dieser Seite vorgeschlagen, eine Rolltreppe mit wechselnder Fahrtrichtung zu testen.
Liebe Leser,

Kommentare