Liebe Leser,

  • schließen

unsere Dattenberger Simone spricht als waschechte Münchnerin Mundart.

Doch vielleicht haben Sie sich am Wochenende über sie gewundert. Denn weniger fit im Bairischen ist unser Korrekturprogramm, welches die Kollegin über ihre Glosse „Wasser-Wonnen“ (Münchner Freiheit) laufen ließ. Sie selbst wurde darin zur Wittenbergerin. Die „hat’s schwer gstroaft – wahrscheinlich war’s z hoaß. Bluadi hoaß war’s traun fürwahr.“ Der tumbe Computer machte daraus: „,...die Wittenbergerin hat’s schwer gestraft – wahrscheinlich war’s z Boa‘. Oladi Boa war’s traun fürwahr...“ Ziemlich schräg, nicht wahr?

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
manche Leserbriefschreiber meinen es besonders gut mit uns.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Feldhasen, wie sie uns Johann Reisz heute zeigt, sehen wir leider nicht so oft.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
und liebe Frau Nandico, Sie haben natürlich Recht: Es heißt Advent.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
die stille Vorweihnachtszeit nennen wir in Bayern staade Zeit.
Liebe Leser,

Kommentare