Liebe Leser,

  • schließen

Hinz und Kunz, die Kurzformen für Heinrich und Konrad, stehen für jedermann. Hinz (SPD) und Guttenberg (CSU) stehen für Lebenslüge und Abkupfern. Der fränkische Freiherr hat sich in New York aus der Schusslinie gebracht, ist aber in der Heimat noch gut vernetzt. Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer berief ihn erst im Oktober in sein Wahlkampf-Kompetenzteam. Und Frau Hinz, die Abitur und Studium vortäuschte, kann sich ja mal im nahen Ausland umsehen. Werner Faymann (SPÖ) schrieb in seinen Lebenslauf auch „Studium der Rechtswissenschaften“, obwohl er stattdessen Taxi fuhr. Zum österreichischen Bundeskanzler hat’s dann doch gereicht.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
unsere Leserin Edda Pitzius, die gestern auf dieser Seite Missstände in der Tierhaltung angeprangert hat, bat nach dem Anruf einer Bäuerin („Wir haben einen …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
wenn ich „Laudato si’“ lese, muss ich nicht an die zweite Enzyklika von Papst Franziskus, sondern an den Sonnengesang von Franz von Assisi denken.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
der Fuchs ist im Wald und auf Feldern ein sehr nützliches Raubtier.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
Albrecht Müller aus München hatte auf dieser Seite vorgeschlagen, eine Rolltreppe mit wechselnder Fahrtrichtung zu testen.
Liebe Leser,

Kommentare