Liebe Leser,

die Rente ist sicher – über diesen Satz von Norbert Blüm als Bundesarbeitsminister kann man nur noch müde lächeln.

Sicher ist, dass die ab 1964 Geborenen bis zum 67. Lebensjahr arbeiten sollen, um die volle Rente zu bekommen, bei einem Beitragssatz von derzeit 18,9 Prozent des Bruttoeinkommens. Vermutlich wird bei unserem Umlagesystem (die Arbeitenden kommen für die ausgezahlten Renten auf) der Beitrag in Zukunft steigen oder die Renten sinken, wenn immer weniger Einzahler für immer mehr Empfänger da sind. Den einzigen Vorteil, den die jüngere Generation gegenüber den früheren hat: Die meisten wissen heute, dass die Rentenhöhe nicht so sicher sein wird.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,
herzlichen Dank für die vielen Zuschriften mit Glückwünschen zu 70 Jahre Münchner Merkur!
Liebe Leser,
Liebe Leser,
70 Jahre ist eine lange Zeit. Für Dante Alighieri war es das Lebensalter, als er, 35 Jahre alt, schrieb: in der Mitte unseres Lebensweges.
Liebe Leser,
Liebe Leser,
am Montag stand auf unserer zweiten Seite eine Karikatur zu den Plänen, Bundeswehrkasernen, die den Namen früherer Wehrmachtsgrößen tragen, umzubenennen: „Jetzt alles …
Liebe Leser,
Liebe Leser,
morgen, am Freitag in der Früh, kommt es für Sie ganz dicke.
Liebe Leser,

Kommentare